Schreibender Junge

Lese- und Rechtschreib-Schwierigkeiten

Erkennen, helfen, fördern - Anregungen und Tipps für Eltern

LRS-Produkte im Shop

Lese- und Rechtscheib-Probleme erkennen und fördern

Beim Elternsprechtag in der Grundschule erfährt Lenas Mutter, dass die Klassenlehrerin bei Ihrer Tochter eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) vermutet. Ja, das Lesen fällt Lena schwer und auch mit dem Schreiben hat sie ihre Probleme, verwechselt Buchstaben oder vergisst sie einfach, obwohl die Worte eigentlich bekannt sind. Die Lehrerin möchte, dass Lena getestet wird und eine Therapie bekommt - aber was bedeutet das? Wo findet man Hilfe?

Heutzutage bieten sich ganz individuelle Herangehensweisen und Förderkonzepte an. Abgesehen von einer professionellen Therapie, können Sie gleichzeitig auch spielerisch von zu Hause mit Ihrem Kind an der Lese- und Rechtschreibfähigkeit arbeiten. Genau dafür möchten wir Ihnen Anregungen und Unterstützung bieten. Erfahren Sie in den ausgewählten Ratgebern mehr über die Hintergründe der LRS-Therapie und fördern Sie Ihr Kind gezielt mit Hilfe der Lern- und Trainingsmaterialien.

Praxisbuch LRS

Praxisbuch LRS

Hürden beim Schriftspracherwerb erkennen - vermeiden - überwinden

zum Titel
miniLÜK LRS-Training

miniLÜK LRS-Training

1./2. Klasse - Deutsch

zum Titel
Lesetandems

Lesetandems

Gemeinsam flüssig lesen lernen

Zur Reihe
Schulerfolg trotz LRS

Schulerfolg trotz LRS

Wie Eltern vorbeugen und gezielt fördern können

zum Titel
Entwicklung und Erziehung

Diagnose LRS

Sie kommen am Elternsprechtag in die Schule und dort erfahren Sie, dass man bei Ihrem Kind eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) vermutet. Gut, Sie waren schon der Auffassung, dass Ihr Kind nicht…
Mehr erfahren
Wissen und Bildung

Lese-Rechtschreib-Schwäche - erkennen und fördern

LRS - eine Lernschwäche mit Langzeitwirkung Laut Klassifizierung der WHO (World Health Organization) über Krankheiten und ähnliche Beeinträchtigungen ist die Lese-Rechtschreib-Schwäche eine…
Mehr erfahren