Über den Autor/die Autorin

Alexandra von Plüskow - Kaminski

Alexandra von Plüskow-Kaminski arbeitet als Lehrerin an der Grundschule Deutsch Evern und als Bildungskoordinatorin der Bildungslandschaft Heidekreis. Sie war mehrere Jahre als Fachberaterin für die Landesschulbehörde Lüneburg tätig und verfasst Texte zu pädagogischen Themen für verschiedene Magazine und Verlage.

Sommerferien - Spaß und Lernen

von Alexandra von Plüskow - Kaminski



© ulianna19970 - Fotolia.com
Die Mischung macht es… Sechs Wochen Sommerferien. Eine herrliche Zeit, in der man die Seele ungestört baumeln lassen kann. Doch in vielen Familien ist auch in der Ferienzeit das Lernen angesagt. Wie man hier zu einer guten Mischung aus Spaß und Lernen findet - und dies sogar verbinden kann -, nennt der folgende Beitrag.

Lernen in den Ferien?

Grundsätzlich gilt, Ferien sind Ferien. Kinder brauchen diese Zeit, um dem Alltagsstress zu entkommen und diese Zeit ohne Termindruck und Druck aufgrund von Arbeiten genießen zu können. Doch leider ist dies nicht immer so umzusetzen, da manche Inhalte noch einmal nachgeholt oder aufgefrischt werden sollten. Wie lässt sich dies in den Ferien gestalten?

Zunächst einmal sollten Eltern gemeinsam mit dem Kind sich einen Überblick verschaffen, welche Lerninhalte wirklich sinnvoll vertieft werden sollten. Besprechen Sie mit Ihrem Kind, in welchem zeitlichen Rahmen das geschehen sollte. So kann man etwa besprechen, dass beispielsweise die ersten drei Wochen der Ferien „lernfrei“ bleiben. Dann kann behutsam ein kleines Lernprogramm zum Beispiel für das kleine Einmaleins, für Vokabeln oder auch grammatikalische Themen entwickelt werden.
Kann das Kind dies nicht alleine leisten, sollte hierfür eine Nachhilfelehrkraft zurate gezogen werden oder ein Online-Nachhilfeprogramm wie kapiert.de (ab Klasse 5)
Für das eigenständige Lernen - allein oder mit Eltern - bieten sich beispielsweise die folgenden Produkte aus dem Lernando-Shop an:
Ferien-Stars, Oldenbourg Verlag
Die kleinen Lerndrachen, Klett

Spaß und Lernen verknüpft

Tierparks und Museen beispielsweise bieten eine Kombination aus Wissen und Vergnügen. So gibt es die Möglichkeit, Veranstaltungen zu bestimmten Inhalten zu besuchen.

Auf den Webseiten der Zoos und Museen können Sie sich vorab informieren, beispielsweise:
Zoo Köln
Hagenback Hamburg
Wildpark Bad Mergentheim
Kunsthalle Hamburg
Deutsches Museum München
Freilichtmuseum am Kiekeberg
GRASSI Museum Leipzig
Ferienspiele im Mathematikum Gießen

Kurse und Freizeiten für Kinder

Eine tolle Kombination aus Lernen und Spaß sind Kurse und Freizeiten für Kinder. Diese können entweder sprachlich orientiert sein oder sich bestimmter Themen widmen. Erste Inspirationen finden Eltern hier:

Das Sommerferien-Programm der Jugendherbergen ist umfangreich und bietet Aktivitäten für Kinder und Jugendliche. Bei der Auswahl fällt die Wahl schwer!
www.jugendherberge.de

Alternative Ferien-Camps finden sich auch bei weiteren Anbietern wie etwa:
www.zebra-tours.de

Lernen in den Ferien kann durchaus Spaß machen, wenn es gezielt erfolgt und in Maßen. Wichtig ist dabei, mit dem Kind gemeinsam zu besprechen, welche Ziele es sich selbst setzt und welche Interessen es hat. Kann es zu Hause lernen - oder ist ggf. eine Kombination mit einer Kinderbetreuung in Betracht zu ziehen, da die Eltern auch während der Ferienzeit arbeiten? All diese Aspekte müssen individuell betrachtet und geklärt werden, um Ferien sinnvoll zu gestalten.

Diese Produkte könnten Sie interessieren