Über den Autor/die Autorin

Alexandra von Plüskow - Kaminski

Alexandra von Plüskow-Kaminski ist Grundschullehrerin. Sie arbeitet in Abordnung des Landes Niedersachsen als Bildungskoordinatorin der Bildungslandschaft Heidekreis. Sie verfasst Beiträge zu vorschulischen und schulischen Themen und ist als Lehrbeauftragte in der Lehrkräfteausbildung tätig. Derzeit absolviert sie eine berufsbegleitende Ausbildung zur systemischen Coachin und Prozessbegleiterin.

Das Frühstück - ein gesunder Start in den Schulmorgen: Worauf Eltern achten sollten

von Alexandra von Plüskow - Kaminski



© arsarti - Fotolia.com
Luisas Lehrerin traut ihren Ohren kaum. Einige ihrer Erstklässlerinnen und Erstklässler kommen ohne ein Frühstück in die Schule. Dieses ist aber eine wichtige Grundlage, um den anstrengenden Schultag zu meistern. Was Eltern hierbei beachten sollten, nennt der folgende Beitrag in Grundzügen.

Gesund in den Tag ...

... So sollten alle Kinder und auch wir Erwachsenen starten. Um Energie zu tanken und auch gut und aufmerksam lernen zu können, brauchen sowohl Körper als auch das Gehirn Nährstoffe. Das heißt, dass wir ein abwechslungsreiches Frühstück zu uns nehmen sollten. Wie aber sieht ein gesundes Frühstück aus?
Viel Energie liefern etwa möglichst ungesüßte Milch- und Getreideprodukte sowie Obst. Als Getränke eignen sich zum Beispiel ungesüßte Obst- und Gemüsesäfte, die Sie mit einem Teil Wasser mischen sollten. Im Winter bieten sich auch ungesüßte Tees als aufwärmendes Getränk an. Diese trinken Kinder in der wärmeren Jahreszeit auch gerne abgekühlt als Erfrischungsgetränk.

Vorlieben Ihres Kindes

Sie sollten sich an den Vorlieben Ihres Kindes orientieren. Es mag gerne Obst? Dann bieten Sie ihm beispielsweise geraspelten Apfel an oder einen kleinen Obstsalat. Es isst gerne Erdnussbutter? Diese ist zwar relativ fettreich und zuckerreich, aber sie enthält durch die Erdnüsse wichtige Nährstoffe. Streichen Sie diese etwa auf ein Vollkornbrot. Oder aber es isst gerne Müsli? Dann reichern Sie dieses mit frischem Obst an und mischen es mit Quark.

In der Ruhe liegt die Kraft

Das Frühstück am Morgen scheitert in einigen Familien am morgendlichen Stress. Geben Sie dem Stress keine Chance, indem Sie früher aufstehen und eine durchgeplante morgendliche Routine entwickeln. Es ist beispielsweise sinnvoll, am Abend vor dem Schultag bereits die Dinge in der Küche bereitzustellen, die Sie für das Frühstück benötigen.
Ihr Kind sollte in der Lage sein, sein Frühstück als Basis für den Schultag in aller Ruhe – und am besten im Kreise der Familie - zu sich nehmen zu können.

Rezepte:

Früchte-Spieße

Früchte einmal anders. Spießen Sie verschiedene Obststücke mundgerecht auf Schaschlikspieße. Diese werden von kleinen Obstliebhaberinnen und Obstliebhabern garantiert verspeist.

Bananen-Jogurt-Drink

Manche Kinder trinken ihr Frühstück lieber, als dass sie essen. Für einen Bananen-Jogurt-Drink benötigen Sie:

1 Banane
100 g Jogurt
60 ml Orangensaft
Evtl. 1 TL Agavendicksaft

Schälen Sie die Banane und geben sie sie mit allen anderen Zutaten in einen Mixer oder in einen hohen, schmalen Behälter. Pürieren Sie nun alles mit einem Pürierstab durch oder mixen sie die Zutaten.

Fruchtsaft

Auch ein frisch gepresster Orangensaft mit etwa einer ausgepressten Grapefruit angereichert mit Schmelzflocken ist ein guter Start in den Tag.
Tipp: Mit einem Entsafter können Sie zahlreiche Säfte aus Obst und Gemüse herstellen. Mit Jogurt angereichert mischen Sie so die schönsten Smoothies.

Artikel teilen

Diese Produkte könnten Sie interessieren