Über den Autor/die Autorin

Dr. Birgit Ebbert

Dr. Birgit Ebbert ist freie Autorin und Lernbegleiterin und seit vielen Jahren in der Elternarbeit und Lehrerfortbildung tätig. Als Diplom-Pädagogin und Lerntherapeutin unterrichtet sie Schüler in ihren Lerncentern Die Lernbegleiter und als Autorin schreibt sie vom Krimi bis zum Elternratgeber alles, was ihr Spaß macht und wichtig erscheint.

Lernen mit Hörspielen

von Dr. Birgit Ebbert



© Imgorthand - iStockphoto.com

Lernen mit Hörspielen


Die meisten Kinder lieben Hörspiele. Wer erinnert sich nicht gerne an „Benjamin Blümchen“- und „Bibi Blocksberg“-Kassetten aus den Kindertagen oder gar an die Märchenschallplatten vergangener Zeiten. Inzwischen hat sich viel getan auf dem Markt der Hörmedien, neben den klassischen Hörspielen, in denen Sprecher in Rollen schlüpfen und diesen mit ihrer Stimme Leben einhauchen, gibt es Hörbücher, in denen Sprecher einen Roman, Geschichten oder Sachbuchtexte vorlesen. Sogar Mitschnitte von Lesungen oder Vorträgen, Musicals oder Hörfunksendungen gibt es inzwischen. Dabei ist das thematische Spektrum weit gefasst: Noch immer findet man Märchen – kaum noch auf Kassette, meist auf CDs, aber auch schon als MP3-File oder als App für das Smartphone. Für Fans spannender Storys hält der Markt ebenso Angebote bereit wie für diejenigen, die sich im Auto noch schnell in den neuesten Sachbuchbestseller eindenken möchten.

Einen Teil des Marktes bilden Hörspiele und Hörbücher für Kinder und Jugendliche, die neben Unterhaltung auch Wissen versprechen und sich für das Lernen eignen wie in Abschnitt 2 deutlich wird. Dabei wird sich zeigen, dass Hörspiele weit mehr bieten als Sprachtraining. Hörspiele müssen jedoch nicht immer fertig produziert sein, um einen Lernerfolg zu ermöglichen. Zwar führt die Entwicklung eines eigenen Hörspiels schon zu einer Kenntniserweiterung und zu neuen Kompetenzen. Dass in ein selbst entwickeltes Hörspiel auch Unterrichtsstoff integriert werden kann, wird in Abschnitt 3 skizziert.

Den Abschluss bilden schließlich übergreifende Link- und Buchtipps. Auf die Empfehlung von Shops für Audiomedien wurde bewusst verzichtet, hier lohnt sich eine Internetrecherche, vor allem, wenn man genau weiß, zu welchem Thema ein Hörspiel sinnvoll wäre.



Über das Ohr ins Gedächtnis


Lernen ist dann am erfolgreichsten, wenn möglichst viele Sinneskanäle genutzt werden. In der Schule werden oft vor allem Textmedien eingesetzt und die Stimme des Lehrers und/oder eine Tafelanschrift. Zu Hause greifen die meisten Schüler dann nur noch zu den Textmedien, was für die Schüler, die einen Schwerpunkt in der auditiven Wahrnehmung haben und besonders gut über das Ohr bzw. das Hören lernen, wenig hilfreich ist.

Es ist daher durchaus sinnvoll, sich nach ergänzenden Medien für das Ohr umzusehen, mit denen die Schüler den Schulstoff noch einmal anhören können. Dank des umfangreichen Audiomarktes finden sich auch für fast jedes schulische Thema geeignete Hörspiele. Selbst zum Rechnen Üben sind CDs erhältlich, mit deren Hilfe die Einmaleinsaufgaben und Zehnerergänzung rhythmisch und mit Spaß trainiert werden können. Die meisten CDs und Audiofiles gibt es für den Sprachunterricht, ob das nun fremdsprachige Hörspiele, Vokabelraps oder gemischt-sprachige Geschichten sind, immer helfen diese Medien Schülern, das Hörverständnis zu verbessern und sich nebenbei Vokabeln einzuprägen.

Schließlich gibt es viele Hörmedien, die Themen aus den natur- oder kulturwissenschaftlichen Fächern wie Biologie oder Erdkunde, Kunst oder Musik aufgreifen.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl der Reihen:

Abenteuer & Wissen (Headroom Kindertonträger)
In einer Kombination aus Sprechtexten und Zitaten von Personen der Zeitgeschichte, untermalt mit passenden Klängen und Geräuschen wird den Hörern ab 9 Jahren ein Eindruck von den verschiedenen Lernthemen vermittelt. Das Booklet enthält zusätzliche Informationen, die die Einordnung des Gehörten erleichtern.

Themen sind z. B.
  • Tutenchamun. Das vergessene Königsgrab
  • Im Königreich der Eisbären: Forschung nach dem Beginn des Lebens


WISSEN Junior (audio media verlag GmbH)
In Geschichten werden Informationen über verschiedene Lernthemen unterhaltsam aufbereitet. Für Kinder ab 8 Jahren.
Themen sind z. B.
  • Unsere Erde / Vulkane und Erdbeben
  • Verrat unterm Sternenhimmel. Krimi um Galileo Galilei


Weltwissen für Kinder (dhv der Hörverlag)
Eine Reihe abwechslungsreicher CDs mit gut dargebotenen Beiträgen, Wissenswertes wechselt mit Spannendem ab, sodass trotz des Sach-CD-Charakters nie Langeweile aufkommt.
Für Kinder ab 7 Jahren.
Themen sind z. B.
  • Römer & Griechen
  • Sonne & Mond
  • Wind & Wetter


Wieso? Weshalb? Warum? (Jumbo Neue Medien)
In einer Kombination aus Geschichten und Sachinformationen werden verschiedene Themen für Hörer im Grundschulalter aufbereitet.
Themen sind z. B.
  • Unser Wetter
  • Wir entdecken Wale und Delfine
  • Was Insekten alles können
  • Die Jahreszeiten


Willi will’s wissen (Lübbe)
Der neugierige Reporter des Bayrischen Rundfunks, Willi Weitzel, erklärt mit Hörspiel-CDs die Welt. Zusammen mit seinem Hund Wuschel schaut und fragt er stellvertretend für die Zuhörer und erfährt so manches Neue.
Für Kinder ab 6 Jahren.
Themen u. a.
  • Sicher im Verkehr. Auf dem Bahnhof
  • Sonne, Mond und Sterne bei den Astronauten


Kunst-Stücke für Kinder (Igel-Genius)
Anhand von Bildern werden Leben und Gedanken verschiedener Künstler in Hörspielform für Hörer ab 8 Jahre erläutert.
Beispielhafte Themen sind:
  • Leonardo da Vinci - Die Mona Lisa
  • Vincent van Gogh - Die Zugbrücke


Marco Simsa: Klassik für Kinder (Jumbo Neue Medien)
Marco Simsa stellt in dieser Reihe Geschichten zu klassischen Musikstücken vor, sie werden erzählt und musikalisch untermalt. Dadurch werden musikalische und literarische Grundbildung miteinander verknüpft, ohne dass Langeweile aufkommt.
Für Hörer ab 5 Jahre.
Themen sind z. B.
  • Königsfloh und Tastenzauber. Beethoven für Kinder
  • Nachtmusik und Zauberflöte. Mozart für Kinder.




Lernen bei der Hörspielproduktion


Unter dem Stichwort „produktorientierter Unterricht“ werden gelegentlich auch Hörspiele im Unterricht oder in Projektwochen erarbeitet und erstellt. Dank neuer Technik ist auch dieses inzwischen viel einfacher geworden, digitale Aufnahmemöglichkeiten enthält fast jedes Notebook und mithilfe geeigneter Software, z. B. der Freeware Audacity oder dem zu Windows gehörenden Movie Maker, lässt sich ein Hörspiel in überschaubarer Zeit und Qualität erstellen.

Ob es bei der Produktion eines Hörspiels darum geht, zu vermitteln bzw. zu lernen, wie ein Hörspiel entsteht oder aktuellen Lernstoff zu wiederholen, um eine konkrete Planung kommt keine Schulklasse oder Projektgruppe herum. Sie muss sich damit beschäftigen, welche Story oder welches Thema im Vordergrund stehen soll, ggf. müssen Fakten recherchiert, Meinungen ermittelt und Informationen sortiert werden.

Erst, wenn klar ist, wie das Thema lautet, kann ein Manuskript erstellt werden. Beim Erarbeiten des Manuskripts kann bereits das neu erworbene Wissen über ein Thema eingebunden werden, z. B. bei der Frage, welche Personen treten auf. In einem Hörspiel über Karl den Großen tritt möglicherweise der Papst Leo III auf, der ihn zum Kaiser gekrönt hat, oder sein Bruder Karlmann, wenn es eher um die Kindheit des Kaisers geht.

Erst wenn die Rollen verteilt sind und das Manuskript geschrieben wurde, kann die Produktion des Hörspiels beginnen.

Je nach Ausstattung der Schule und den Kenntnissen des Lehrers und der Schüler kann diese Produktion aufwändig oder einfach erfolgen. Die einfachste Version ist sicher die, ein Mikrofon an ein Laptop anzuschließen und den Text vorzutragen. Es ist erstaunlich, was dank Digitalisierung heute möglich ist. Dabei muss vor allem darauf geachtet werden, dass der Laptop oder Computer eine gute Soundkarte hat.

Da man die Rohaufnahme beliebig oft kopieren kann, kann man sogar jeden Schüler seine eigene Schnittversion erstellen lassen - mit Musik unterlegt, um Hintergrundgeräusche ergänzt entstehen so nicht nur kleine Kunstwerke, die Schüler haben Spaß, sie haben gelernt, dass es manchmal sinnvoll ist, sich mit einem Thema intensiv auseinanderzusetzen und wer möchte, hat gleich noch ein Geschenk für die Tante, die Freundin oder einfach etwas, das man sich als Erinnerung an die guten Momente der Schulzeit aufhebt.



Link & Literatur zum Thema


Literaturliste zu Hörspielen im Unterricht
www.frank-schaetzlein.de/index.htm?/biblio/..


Literatur

Ute Baader: Eigene Hörspiele schreiben und produzieren.
Von der Idee zur CD: eine praktische Anleitung.
Buxtehude: Persen 2010

Diese Produkte könnten Sie interessieren