Über den Autor/die Autorin

Alexandra von Plüskow - Kaminski

Alexandra von Plüskow-Kaminski ist Grundschullehrerin. Sie arbeitet in Abordnung des Landes Niedersachsen als Bildungskoordinatorin der Bildungslandschaft Heidekreis. Sie verfasst Beiträge zu vorschulischen und schulischen Themen und ist als Lehrbeauftragte in der Lehrkräfteausbildung tätig. Derzeit absolviert sie eine berufsbegleitende Ausbildung zur systemischen Coachin und Prozessbegleiterin.

Urlaub mit Landluft inklusive - Was Sie über den Urlaub auf dem Bauernhof wissen sollten

von Alexandra von Plüskow - Kaminski



© DOC RABE Media - Fotolia.de
Sie möchten sich erholen? Und das fernab des Großstadttrubels? Dann könnte für Sie und Ihre Familie ein Urlaub auf dem Bauernhof genau die richtige Wahl sein. Was Sie hierüber wissen sollten, lesen Sie im folgenden Beitrag.

Urlaubsplanung

Sie haben schon einige Formen des Urlaubs versucht: Städtetrips, Ferienwohnungen am Meer oder aber einen Campingurlaub in Frankreich oder Dänemark? Sie suchen in diesem Jahr eine familientaugliche Alternative, bei der Sie sich erholen können? Dann sollten Sie sich mit Ihrer Familie besprechen, ob ein Urlaub auf dem Bauernhof das Richtige für alle Familienmitglieder sein kann.

Zunächst einmal sollten Sie sich beispielsweise im Internet informieren, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen. So handelt es sich bei einem Bauernhofurlaub keinesfalls um einen langweiligen Aufenthalt in der Einsamkeit, sondern es stehen neben Höfen mit klassischer Nutztierhaltung auch Reiterhöfe, Obsthöfe, Bio-Bauernhöfe oder auch Weingüter zur Auswahl. Besprechen Sie gemeinsam, welche Form des Bauernhofurlaubs für Sie alle attraktiv sein könnte. Ist eine Bauernhof-Form gefunden, so gehen Sie ins Detail. Was genau suchen Sie? Möchten Sie und Ihre Kinder aktiv werden? Möchten Ihre Kinder etwa Reitunterricht nehmen oder an speziellen Kursen teilnehmen? Gibt es eine bestimmte Region, in die Sie reisen möchten? Suchen Sie Erholung pur? Wünschen Sie gegebenenfalls Wellness-Angebote? Benötigen Sie eine barrierefreie Umgebung oder hat eines der Familienmitglieder eine Allergie, auf die geachtet werden müsste?

All diese Aspekte müssen gut beraten und berücksichtigt werden. Schauen Sie dann, welche Bauernhöfe zu Ihrem Budget passen – und ziehen Sie verschiedene Höfe in die engere Auswahl.

Erkundigungen

Erkundigen Sie sich bei den Bauernhöfen danach, ob diese Ihren Bedürfnissen entgegenkommen können. Gibt es etwa spezielle „Kinder-Pakete“ - ist zum Beispiel ein Hochstuhl oder ein Buggy vorhanden? Bietet der Bauernhof ein Kinderprogramm oder einen Babysitter-Service? Inwiefern werden die Kinder in die Tätigkeiten auf dem Bauernhof einbezogen? Welche Highlights – wie etwa eine Nachtwanderung, eine Übernachtung im Heuhotel oder eine Planwagenfahrt stehen auf dem Programm? Möchten Sie eher ein Zimmer oder ein Appartement bewohnen? Wünschen Sie einen Brötchen- oder einen Frühstücksservice oder gar eine Halbpension? Wo genau ist der Hof gelegen – welche Möglichkeiten gibt es, sich von dort aus fortzubewegen? Welche Orte liegen in der Umgebung?

Ist der Bauernhof der Wahl gefunden, so sollten Sie den Urlaub möglichst rechtzeitig buchen und einige Wochen zuvor in die Ferienplanung gehen.

Das liebe Gepäck …

Je nach Lage des Bauernhofes und nach der von Ihnen gewählten Form der Verpflegung sollten Sie rechtzeitig über das Gepäck, das Sie mitnehmen, nachdenken. Müssen Sie etwa für eigene Verpflegung sorgen? Oder etwa an Bettwäsche denken?
Nehmen Sie wetterfeste Kleidung mit, unter anderem Regensachen und Gummistiefel. Erfragen Sie, ob es auf dem Hof eine Möglichkeit zum Waschen und Trocknen gibt. Für den Fall, dass es warm wird, denken Sie an Badesachen, ausreichend T-Shirts und kurze Hosen sowie festes Schuhwerk. Auch Sonnenhüte, Sonnencreme und Mücken- bzw. Zeckenschutzmittel sollten sich – je nach Bedarf – im Gepäck befinden.
Auf den meisten Bauernhöfen mit Kinderprogramm gibt es zwar Spielmöglichkeiten und Orte zum Toben wie etwa eine Spielscheune und hofeigene Spielplätze, dennoch freuen sich die meisten Kinder darüber, ein paar eigene Spiele, Bücher und Kuscheltiere auf die Reise mitzunehmen.

Vor Ort

Auf dem Bauernhof gibt es in der Regel zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten. Erfragen Sie, ob Sie und Ihre Kinder aktiv am Programm des Bauernhofes teilnehmen können. Dürfen Sie etwa bei der Tierpflege mithelfen? Oder bei sonstigen Tätigkeiten? An welchen Orten können Ihre Kinder spielen – ist es beispielsweise möglich, sich frei auf dem Bauernhof zu bewegen? Welche Möglichkeiten bestehen für Sie als Eltern, sich zu entspannen? Gibt es Orte, wo Sie ungestört eine Tasse Kaffee trinken oder mit anderen Eltern ins Gespräch kommen können?
Welche besonderen Aktivitäten finden während Ihres Aufenthaltes statt – und an welchen möchten Sie teilnehmen? Welche Ausflüge in die Umgebung könnten Sie planen?

Ein Urlaub auf dem Bauernhof ist eines gewiss nicht: langweilig. Egal, ob Sie sich Ruhe oder Aktivität wünschen – oder auch eine gute Mischung daraus. Eines steht fest: Hier kommt jedes Familienmitglied auf seine Kosten. Und genau so sieht doch der perfekte Familienurlaub aus.

Artikel teilen

Diese Produkte könnten Sie interessieren