miniLÜK-Sprachtherapie - Hirnfunktionstraining

Heft 6 Planungskompetenz Alltag und Beruf

Produktinformationen

Seiten 36
Verlag Westermann
ISBN 978-3-86723-711-6
Autor Jürgen Steiner, Christin Zöllner

Beschreibung

Funktionen und Affektkontrolle haben sprachunterstützende Funktion. Die Arbeitshefte der Reihe 'miniLÜK® Sprachtherapie Hirnfunktionstraining' können in der logopädischen Therapie mit Erwachsenen und Jugendlichen mit Aphasie, Dysarthrie, oder kognitiver Dysphasie eingesetzt werden.
Sie ersetzen kein spezielles neuropsychologisches Training, sondern unterstützen als allgemeine Übungen in der Sprachtherapie die Basis des Sprachabrufs. Wenn Patienten gut instruiert oder von Begleitpersonen unterstützt werden, können sie die Übungen, auch unter Nutzung des miniLÜK®-Kontrollgerätes, selbst durchführen. Sie eignen sich damit auch für das Setting der 'Angeleiteten Eigenarbeit'. Ist der Einsatz des LÜK®-Kastens als Kontrollgerät bei einem Patienten nicht möglich, kann auch nur mit dem Heft gearbeitet werden.
Die LÜK®-Arbeitshefte berücksichtigen die unterschiedlichen Niveaustufen Basis (Selbstständigkeit), Alltag (Alltagskompetenz) und Beruf (Anforderungen im Beruf) und verdeutlichen damit die unterschiedlich hohen Anforderungen an den Patienten. Heft 6 Planungskompetenz (Alltag / Beruf) Heft 6 zum Hirnfunktionstraining nimmt die Planungskompetenz in den Blick. Es bietet Übungen mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad an. Im Fokus stehen die Fähigkeiten, Inhalte im Gedächtnis zu behalten, serielle Abläufe zu managen, den roten Faden zu behalten und logische Schlussfolgerungen zu ziehen sowie kognitive Umschaltprozesse zu bewältigen. Für die Zuordnungen werden Bilder, Icons, Zahlen, Buchstaben, Wörter, Sätze, Satz- und Textfragmente verwendet. Inhalt: 40 Seiten, 14 Übungen mit 12 Zuordnungsaufgaben, Tabellen zur Selbst- und Fremdeinschätzung. Geeignet für: Jugendliche und Erwachsene mit neurogenen Sprach- oder Sprechstörungen, Logopädie, Sprachtherapie, Ergotherapie

Zugehörige Magazinartikel

Konzentration fördern - Lösungen und Tipps
Wäre es nicht schön, wenn Schüler*innen ihre gesamte Aufmerksamkeit auf das richten könnten, was gerade ansteht? Den Unterricht zum Beispiel, das Erreichen eines kurzfristigen Ziels oder ganz konkret - das Lösen einer gestellten Aufgabe bei einer Klausur. Die Fähigkeit der bewussten Konzentration auf einen bestimmten Vorgang ist nicht selbstverständlich vorhanden und von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich ausgeprägt.