Regionalgeschichte im GMEINER-Verlag - "Jedes einzelne Leben ist die Welt" - Neue Einblicke in Arnold Stadlers Text(t)räume Neu

Produktinformationen

Maße 29,8 x 42,0 cm
Verlag Gmeiner-Verlag
ISBN 978-3-8392-2777-0
anderes Anton Ph. Knittel, Siegmund Kopitzki

Beschreibung

Der im "Geniewinkel" Meßkirch als Sohn einer Bauernfamilie geborene Arnold Stadler zählt zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellern der Gegenwart. Der Büchner-Preisträger gilt als Meister abgründiger Sprachbilder, aphoristischer Pointen, verzweifelt komischer Geschichten und traurig-heiterer Helden. Als "Satzdenker" ist er ein Genie einer Ästhetik des Um- und Weiterschreibens - und längst "Gegenstand" der Literaturwissenschaft.
Anlässlich seines 65. Geburtstages fand vom 12. bis 14. April 2019 in Meßkirch eine interdisziplinäre Tagung mit Wissenschaftlern und Stadler-Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Jetzt liegen die Tagungsbeiträge in Buchform vor - ergänzt um einen Essay über den Kunstkritiker Stadler sowie einen eigens zum Geburtstag Stadlers verfassten Text des Autors Christof Hamann.