Emilyx und Liox gehen in die Schule, m. 1 Online-Zugang - Kringeln und Kritzeln für lockere Schreibbewegungen - Das Übungsprogramm für Therapie und Pädagogik Neu

Produktinformationen

Maße 29,7 x 42,0 cm
Seiten 112
Verlag Verlag modernes lernen
ISBN 978-3-8080-0903-1
Autor Sabine Pauli, Dorothe Romer

Beschreibung

Dieses Übungsprogramm richtet sich an alle Fachkräfte, die das Schreibenlernen von Kindern begleiten und mit Kindern arbeiten, die auch nach dem Abschluss des Schreiblernprozesses Schwierigkeiten haben, locker, lesbar, ausdauernd oder schnell zu schreiben.Lehrer*innen, Ergotherapeuten*innen oder Legasthenie-Therapeut*innen, aber auch Eltern können das Programm mit ihren Kindern durchführen.Das Übungsprogramm lässt sich parallel zum Schreib- oder sonstigen Unterricht mit einzelnen Kindern, aber auch in Kleingruppen oder mit der ganzen Klasse durchführen.Ergotherapeut*innen, die Kinder mit grafo- und schreibmotorischem Förderbedarf behandeln, können die Übungen in der Therapie einsetzen und / oder den Kindern zur Vertiefung ihrer Therapieinhalte nach Hause mitgeben.Dieses Programm richtet sich vorwiegend an Kinder ab Ende der ersten Klasse, kann aber auch bereits nach dem Schuleintritt und während der gesamten Grundschulzeit genutzt werden.Auf 63 Übungsblättern werden mit Stiften kleinräumige Formen und Muster locker, leicht und ohne Druck in häufiger Wiederholung gezeichnet. Dieses "Kringeln und Kritzeln" fördert die Beweglichkeit der Finger bei der Stiftführung und ermöglicht damit, flüssige, dynamische und zunehmend rhythmische Schreibbewegungen auszuführen. Dies ist eine wichtige Grundlage zum ausdauernden, unangestrengten Schreiben.Die folgende kleine Geschichte über die Zaubererkinder Emilyx und Liox führt durch das Programm und wird zu Beginn vorgelesen oder frei erzählt:-Die Zwillinge Emilyx und Liox und deren Freunde kommen in die Schule, die weit entfernt von ihrem geheimen Dorf liegt. Auch ihre Eltern, die Zauberer Hoki und Poko, bereiten sich gut vor, damit es den Kindern an nichts fehlt. Alle Zaubererfamilien des Dorfes helfen bei den Vorbereitungen kräftig mit.-Emilyx und Liox haben im letzten Jahr mit den Zauberbesen fliegen gelernt. Damit sie den weiten Weg zur Schule schaffen, trainieren sie verschiedene Flugtechniken, sowie ihre Ausdauer und Kraft.-Um ihren Schulweg zu finden und sich in fremden Gegenden nicht zu verirren, üben die Zaubererkinder, über verschiedene Landschaften zu fliegen.-Auch das Fliegen bei unterschiedlichem Wetter und in der Dunkelheit ist eine Übungssache. So kommen die Kinder auch im Nebel oder Wirbelsturm sicher wieder nach Hause zurück.-Emilyx und Liox freuen sich sehr auf die Schule und wollen unbedingt Zauberzeichen schreiben und lesen lernen, damit sie die Zauberbücher ihrer Eltern selbst lesen und eigene Zaubertricks aufschreiben können. Nach einiger Übung können sie bereits Zaubersprüche schreiben.Anhand der Geschichte gliedern sich die Übungsblätter in folgende thematische Bereiche:-Vorbereitung zum Schulbesuch-Flugtechniken-Landschaften-Wetter-Zauberzeichen / ZaubersprücheZu jedem dieser Themen finden sich ansprechende Übungsblätter mit vorgegebenen Motiven, die von den Kindern mit unterschiedlichen kleinräumigen Kringel- und Kritzelformen gestaltet werden, wie zum Beispiel:Vorbereitungen zum Schulbesuch:-"Die Schulranzen werden wetterfest imprägniert": Auf vorgegebene Schulranzen werden ovale Kringel aufgezeichnet und ohne Absetzen mehrfach nachgespurt.-"Zaubertrank wird gekocht": Im Wechsel werden in einen vorgegebenen Kochtopf Ovale und sehr kleine Kreise gezeichnet und mehrfach nachgespurt.-"Für die Schulfeier werden Schnecken gebacken": Auf vorgegebene Backbleche werden Spiralen in beide Richtungen gezeichnet.Flugtechniken:-"Flugtechniken Vierecke": Die beiden Zaubererkinder fliegen über eine vorgegebene Landschaft; dazu werden Vierecke "in die Luft über der Landschaft" gezeichnet und mehrfach nachgespurt.-"Flugtechniken Achten": Über die vorgegebene Landschaft werden liegende und stehende Achten gezeichnet und mehrfach nachgespurt.Landschaften:-"Über die Berge": Über einer angedeuteten Berglandschaft werden kleine Bergketten mit je drei bis vier Bergspitzen gezeichnet.-"Über die Schafweide": Vorgegebene Schafe beko