Erziehungswissenschaft Die Kreuzzüge narrativ inszeniert Nationale und europäische Kreuzzugsrepräsentationen in französischen und deutschen Schulgeschichtsbüchern (1871-1914)

Produktinformationen

Maße 29,2 x 42,0 cm
ISBN 978-3-643-13570-4
Verlag LIT Verlag

Beschreibung

Diese Arbeit ist eine vergleichende Studie von Kreuzzugsrepräsentationen französischer und deutscher Schulgeschichtsbücher. Die mittelalterlichen Kreuzzüge waren europäische Ereignisse, rückten aber dennoch im 19. Jahrhundert in den Fokus der Nationalgeschichtsschreibung. Als Kriege in weit entfernten Ländern, geführt von tapferen Helden, boten sie ideale Deutungsangebote für den Nationalstaat. Welche Interpretationen über Schulgeschichtsbücher - signifikante Quellen für die mediale Vermittlung nationaler Mythologie - narrativ an die jungen Untertaten vermittelt wurden, zeigt diese Arbeit.