Pädagogik: Forschung und Wissenschaft - Müssen Lehrer streng sein? - Unterrichtsstörungen und Klassenmanagement in der Schülerwahrnehmung

Produktinformationen

Maße 29,2 x 42,0 cm
Seiten 184
Verlag LIT Verlag
ISBN 978-3-643-12771-6
Autor Paul Walter, Christel Walter

Beschreibung

Schülerinnen und Schüler erwarten von Lehrpersonen ein Handeln, das Unterrichtsstörungen bewältigt und Lernen ermöglicht. Den teilweise in sich widersprüchlichen Schülererwartungen kann weder durch autoritäre Strenge noch durch Klassenmanagement-Strategien hinreichend entsprochen werden. Verlangt ist vielmehr eine Auseinandersetzung mit dem Ethos des Lehrerberufs. Zu diesem Befund gelangt die Abhandlung, in der eine empirisch fundierte interaktionale Theorie der Unterrichtsstörungen vorgestellt wird und systematische Empfehlungen für weiterführende Forschungsvorhaben entwickelt werden.