Psychologie - Reprint - Die Seele des Kindes - Mit Materialien zur Rezeptionsgeschichte

Produktinformationen

Maße 29,4 x 42,0 cm
ISBN 978-3-642-83773-9
Seiten 526
Verlag Friederike von der Marwitz
Autor W. T. Preyer, Georg Eckardt

Beschreibung

1 In der -Speciellen Physiologie des Embryo- geht schreibt unmittelbar nach dem Tod ihres Mannes im Preyer ausdrücklich auf die inhaltliche Beziehung Juli 1897 an Ernst Haeckel: -Darf ich mich an Sie zur -Seele des Kindes- ein und weist darauf hin, daß wenden um Sie zu bitten den Herren des Referir beide Werke eine gemeinsame Zielstellung haben, abends aufs Innigste zu danken für ihr ehrendes die in drei Punkten zusammengefaSt wird: -ßeide Gedenken beim Tode meines lieben Mannes ... Werke zusammen sind bestimmt Wie oft hat der Verstorbene in all den Jahren seit den Ursprung der Lebensvorgänge des Menschen unserem Weggang von Jena dieses frohen anregen durch den Nachweis ihrer Übereinstimmung mit den Kreises gedacht und wie oft ihn vermisst zum thierischen Functionen aufzuhellen, Austausch neuer Ideen- (Archiv im Ernst-Haeckel die Anwendung physiologischer Methoden auf das Haus Jena). werdende Leben zu zeigen und die große Fruchtbarkeit derartiger genetischer 6 Zur Korrespondenz Preyers mit dem Begründer Untersuchungen für die Physiologie, Morphologie, und Herausgeber der -Deutschen Rundschau-, Ju Pathologie, Pädagogik und Psychologie, kurz für die lius Rodenberg, vgl. Hecker und Schmidt (1984). Wissenschaft vom Menschen, zu beweisen (Preyer 1885, s. 18).