fit4future - Beweg dich schlau! - Brainfitness für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Fit und clever durch den Schulalltag

Produktinformationen

Seiten 152
Verlag nymphenburger
ISBN 978-3-485-02819-6
Autor Felix Neureuther

Beschreibung

5 % mehr Intelligenz durch Zähneputzen mit der linken Hand!
"Es macht einfach Spaß, mit Felix zu trainieren." Der erfolgreiche Sportler arbeitet seit einigen Jahren mit Kindern, fördert sie in seinen Racing Camps und ist Botschafter des "fitt4future"-Programms
der Cleven-Stiftung, an dem in Deutschland 160 000 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren teilnehmen. In Zusammenarbeit mit Effi Kompodietas, einem Experten für Kinesiologie, wurde das spezielle Übungsprogramm "Beweg dich schlau!" entwickelt. Prof. Dr. Petra Jansen erklärt den Einfluss von Bewegung auf das Gehirn von Kindern. Felix Neureuther erläutert die Übungen. Sie synchronisieren die Gehirnhälften, fördern die Konzentration, korrigieren Haltungsschäden und steigern spielerisch und ohne Druck die Leistungsfähigkeit.
Unter Mitwirkung von: Doris Henkel, bekannte Sportjournalistin, fungiert als Co-Autorin.
Prof. Dr. Petra Jansen arbeitet am Institut für Sportwissenschaft der Universität Regensburg und erforscht u.a. den Zusammenhang zwischen Bewegung und kognitiven
Fähigkeiten.
Max Rieder ist Trainer von Felix Neureuther und entwickelte zusammen mit Felix und Effi Kompodietas (Experte für Kinesiologie, u.a. für die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft)
das Übungsprogramm.

Zugehörige Magazinartikel

Bewegung macht stark – Kinder richtig fördern
Laufen, Klettern, Toben, Springen – Bewegung ist für Kinder das Natürlichste der Welt. Vom Babyalter an lieben die meisten es, in Aktion zu sein. Sobald die Kleinsten gelernt haben, auf zwei Beinen die Welt zu erkunden, haben Eltern oft ihre liebe Mühe, den Nachwuchs nicht aus den Augen zu verlieren, so groß ist der Drang sich zu bewegen.

Iss dich schlau! Was ist dran am Brainfood?
Das Gehirn ist die Steuerzentrale unseres Organismus. Dafür wird Energie benötigt – viel sogar! 20 bis 25 Prozent der Energie, die wir durch Nahrung aufnehmen, verbraucht die graue Masse in unserem Kopf. Die restliche Energie fließt in die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen wie Atmung, Körpertemperatur oder Blutkreislauf. Aber ist es wichtig, in welcher Form diese Energie zugeführt wird?