Eltern-Ratgeber - Jedes Kind kann richtig schreiben lernen - Was Eltern wissen müssen, um ihr Kind fit für die Schule zu machen. Für die Klasse 3 bis 10. Rechtschreibtraining leicht gemac

Produktinformationen

Schulform
Gesamtschule, Grundschule, Gymnasium, Hauptschule, Mittelschule, Sekundarstufe
Klassenstufe 3. Schuljahr bis 10. Schuljahr
Maße 21,0 x 16,0 cm
Seiten 272
Verlag Duden
ISBN 978-3-411-75647-6
Autor Hans-Georg Müller

Beschreibung

Mit diesem Buch werden Eltern in fünf Schritten zum Rechtschreibcoach. Hans-Georg Müller gibt ihnen 16 Methoden an die Hand, mit denen Eltern und Kindern gemeinsam zu Hause üben und so Rechtschreibprobleme lösen können. Denn wer versteht, wo sie herkommen und wie man sie wirksam bekämpft, hat schon fast gewonnen. Dieser Elternratgeber zeigt, dass richtig schreiben lernen für alle Kinder möglich ist. Hans-Georg Müller, selbst Lehrer und Rechtschreibcoach, erzählt, was Eltern übers Lernen wissen sollten, um selbst gute Lernpartner zu sein. Er beschreibt anschaulich die Ursache von Rechtschreibschwierigkeiten bei Kindern in Grundschule und Mittelstufe und was man ihnen entgegensetzen kann. Und er erläutert 16 Trainingsmethoden mit Beispielübungen damit Eltern und ihre Kinder gleich gemeinsam ins Rechtschreiben starten können.In 5 Schritten zum Rechtschreibcoach: 1. Welche Rolle habe ich? 2. Motivation und Rahmenbedingungen 3. Erste Trainingseinheiten 4. Anleiten und Feedback geben 5. Langfristig Trainings begleiten Mit 16 Trainingsmethoden richtig schreiben lernen:1. Konzentrationsübungen2. Bewegungsspiele3. Sprachspiele4. Abschreibübungen 5. Diktate6. Laufdiktate7. freies Schreiben8. Wörterbucharbeiten9. Korrekturübungen10. Einsetz- und-Entscheidungsübungen11. Hör- und Klangübungen12. Rechtschreibgespräche13. Übungen im Internet14. Schreibroutinen-Check15. Eselsbrücken 16. Regellernen

Zugehörige Magazinartikel

Korrigieren oder nicht? Umgang mit Rechtschreibfehlern
„Das kint get in den tso“ schreibt Luisa in ihr Heft. Was die Erstklässlerin mit Stolz erfüllt, bereitet ihren Eltern eher Sorge. Wie viele Erziehungsberechtigte fragen sie sich, ob sie Rechtschreibfehler ihrer Tochter korrigieren sollen. Oder ob es den kindlichen Lerneifer im Keim ersticken könnte, darauf hinzuweisen, dass der „tso“ eben doch ein Zoo sei.