Extrem beschenkt und sehr sensibel - Hochbegabte Jugendliche - wie sie ticken, was sie brauchen

Produktinformationen

Maße 27,2 x 42,0 cm
Seiten 219
Verlag Beltz
ISBN 978-3-407-86511-3
Autor Noks Nauta, Janneke Breedijk, Julia Rau
Übersetzer Susanne Bittner

Beschreibung

Die Pubertät ist für jeden Jugendlichen - und seine Eltern - eine schwierige Zeit. Für Hochbegabte gilt das ganz besonders. Einerseits fühlen sie häufig noch wie Kinder, andererseits sind sie in ihrem Denken fast schon erwachsen. Emotionale Unsicherheit und soziale Konflikte fallen extrem aus und prägen ihr Leben weit über die Pubertät hinaus. Die Autorinnen dieses Buches begleiten seit vielen Jahren Ausnahmetalente und zeigen bewährte Strategien, um mit jugendlicher Hochbegabung umzugehen. Die Geschichten, die sie erzählen, handeln von Sensibilität, Eigensinn und unbändiger Kreativität, von Neid und Ausgrenzung, Selbstsuche und Orientierungslosigkeit, wie es nach der Schule weitergehen soll. Eltern und Lehrern hilft dieses Buch, hochbegabte Jugendliche zu verstehen und ihren Weg in ein gelingendes Erwachsenenleben bestmöglich zu unterstützen.

Zugehörige Magazinartikel

Schule ohne Noten - - Dies sollten Eltern darüber wissen
Muss es Zensuren geben in der Schule? Kaum eine Frage bewegt Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte so sehr wie diese. Eine erste Hintergrundinformation zu der Thematik bietet der folgende Beitrag.

Hochbegabung bei Kindern - - Worauf Eltern und Einrichtungen achten sollten
Max hat schon früh Interesse an der Welt der Zahlen gezeigt. Bereits im Kindergartenalter zählte er sicher bis 100 und konnte kleine Plus- und Minusaufgaben rechnen. Seine Eltern sind unsicher – liegt hier eventuell eine Hochbegabung vor?