Märchen in der Grundschule. Vermittlungsperspektiven am Beispiel der "Bremer Stadtmusikanten" Neu

Produktinformationen

Schulform
Grundschule
Seiten 28
Verlag GRIN Verlag
ISBN 978-3-346-22453-8
Autor Anonym

Beschreibung

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Didaktik - Lesen, Note: 2,0, Technische Universität Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit sollen die Vermittlungsperspektiven von Märchen in der Grundschule untersucht werden. Als Beispielmärchen für die Ausarbeitung ist das Märchen der "Bremer Stadtmusikanten" gewählt worden.

Das Konzept gliedert sich in fünf Teile. Der erste besteht aus der Einleitung und einen kurzen Einblick in den Forschungsstand, welcher für die weiteren Ausführungen relevant erscheint. Im zweiten Teil wird auf der Basis dieser Forschungsliteratur der theoretische Hintergrund beleuchtet. Dabei soll die Literaturgattung der Märchen umrissen, sowie wichtige Strukturen und Kennzeichen deutlich gemacht werden. Anschließend wird in diesem Teil noch ein Blick auf die Gebrüder Grimm und das Beispielmärchen geworfen. Der sich anschließende dritte Teil des Vermittlungskonzepts beschäftigt sich mit der Planung des Unterrichtskonzepts und erläutert hierbei die Lernvorrausetzungen, die Einbindung der Konzeption in den Lehrplan, sowie Differenzierungsmöglichkeiten. Im vierten Teil wird dann anhand der "Bremer Stadtmusikanten" eine konkrete Unterrichtsreihe mit einer ausgearbeiteten Stunde dargestellt. Im abschließenden Fazit, dem fünften Teil, wird resümiert, wie Märchen, im Besonderen das Beispielmärchen, in der Grundschule vermittelt werden können und welche genauen Kompetenzen die SchülerInnen hierbei erlangen können.

Insgesamt soll in diesem Vermittlungskonzept verdeutlicht werden, welche Lernchancen Märchen in der Grundschule bieten und wie diese den SchülerInnen nahegebracht werden können.