Schwierigkeiten des Schriftspracherwerbs und der Groß- und Kleinschreibung bei Kindern in der Grundschule. Der Übergang von der Laut- zur Schriftsprache

Produktinformationen

Schulform
Grundschule
Seiten 28
Verlag GRIN Verlag
ISBN 978-3-346-20784-5
Autor Armin Lützel

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Schriftspracherwerb stellt für die Kinder ein schweres Unterfangen dar. Sich müssen sich mit vielfältigen Problemen auseinandersetzen. Wenn sie zunächst in die Schule kommen, erfahren sie den ersten "Schock", und müssen feststellen, dass nicht geschrieben, wie gesprochen wird. Sie stellen fest, dass es verschiedene Grapheme für das gleiche Phonem gibt und müssen überwinden, dass sich auch die Schreibsilben von den Sprechsilben unterscheiden. Danach müssen die Kinder auch noch die Groß- und Kleinschreibung erlernen. Dies zeigt auf, mit welchen Schwierigkeiten der Schriftspracherwerb erfolgt.

Der weitere Teil der Arbeit behandelt das Problem der Groß- und Kleinschreibung, bespricht verschiedene Ansätze und zeigt den aktuellen Forschungsstand auf. Dabei wird analysiert, inwiefern das Sprachbuch "Niko 2" die Schwierigkeiten der Lerner beim Schriftspracherwerb berücksichtigt und welche Lehrwege es bietet. Es wird der Frage nachgegangen, ob sich das Buch nach dem aktuellen Forschungsstand richtet oder tradierten Vorstellungen folgt.