Der Rechenschieber. Logarithmische Zahlen und Zahlen im Allgemeinen verstehen - Wie rechneten es Oma und Opa ohne Taschenrechner? Mathematik in der Klassenstufe 10

Produktinformationen

Schulform
Grundschule
Klassenstufe 10. Schuljahr
Seiten 32
Verlag GRIN Verlag
ISBN 978-3-346-12135-6
Autor Til Heyden

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Didaktik - Mathematik, Note: 1, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Neu-Ulm; früher Fachhochschule Neu-Ulm , Sprache: Deutsch, Abstract: Es is lohnenswert, den Rechenschieber einmal näher zu betrachten. Nicht nur um ein Gefühl für logarithmische Zahlen und Zahlen im Allgemeinen zu bekommen, sondern auch um die 400-jährige Entwicklung einer als genial bezeichneten Rechenmaschine mitzuerleben und zu wissen, wie es Oma und Opa gemacht haben, ohne einen Taschenrechner.

Der Rechenschieber, das war das Werkzeug schlechthin. Ein unentbehrliches Instrument; exakt, universell einsetzbar und nicht zuletzt auch ein Statussymbol. Doch wie ist es dann möglich, dass diese Rechenhilfe für Multiplikation, Division oder Potenzrechnungen heutzutage nahezu unbekannt ist?