Praktikum im Fach Sport an einer Gesamtschule

Produktinformationen

Schulform
Gesamtschule
Seiten 116
Verlag GRIN Verlag
ISBN 978-3-346-05151-6
Autor Manuel Rothe

Beschreibung

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Didaktik - Sport, Sportpädagogik, Note: 1,3, Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Gesamtschule ist eine integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. Sie lehrt die Jahrgangsstufen fünf bis dreizehn und bietet somit alle Schulabschlüsse, genauer den Haupt- und Realschulabschluss inklusive der allgemeinen Hochschulreife, an. Das pädagogische Schulkonzept basiert in der Sekundarstufe I (Klassen 5-10) auf integrativem Unterricht, wodurch eine verfrühte Selektion der Lernenden vermieden und soziale Fähigkeiten gestärkt werden sollen. Erst mit zunehmendem Alter erfolgt eine Differenzierung innerhalb der Fachleistungen. Die Gesamtschule ist somit eine Vielfaltsschule, die der individuellen Lernkultur des Forderns und Förderns einen großen Stellenwert beimisst.

Meine Erwartungen an das kommende Fachpraktikum sind gemischt. Ich möchte sowohl negative als auch positive Erfahrungen machen, mit anderen Worten schwierige Situationen meistern lernen und gelungene Situationen zur Kenntnis nehmen. Denn nur wenn beides vereint wird, bekommt man einen Rundumblick in diesem Beruf und erst dann kann man beurteilen, ob einem dieser liegt. Ich möchte Erfahrungen sammeln, die mich persönlich darin bestärken, dass der Lehrerberuf für mich geeignet ist. Außerdem möchte ich herausfinden, ob das Gymnasium der richtige Schulzweig für mich ist oder ob ich mich doch auf das Studium der Haupt- und Realschule konzentrieren sollte, da die Arbeit beispielsweise mit Hauptschüler/innen eine ganz andere ist als mit Gymnasialschüler/innen. Auf Grund der Tatsache, dass meine Praktikumsschule eine integrierte Gesamtschule ist, habe ich die Chance alle Schulzweige kennen zu lernen.

Ich wünsche mir, dass ich während meines Fachpraktikums weitere Methoden und Sozialformen kennenlernen und erproben kann und bestmöglich erkenne, ob und wann diese lerngruppenadäquat sind. Weiterhin möchte ich meine Kenntnisse zur Problematik der Differenzierung im Unterricht erweitern. Da es sehr wichtig ist, jede Lerngruppe, aber auch jeden/jede Schüler/in differenziert zu betrachten und zu unterrichten, möchte ich mir weitere didaktisch-methodische Strukturierungen aneignen. Vor allem die Umsetzung einer didaktischen Reduktion und die Anpassung einzelner Aufgaben oder Übungen an die jeweilige Lerngruppe interessieren mich, da diese eine Herausforderung sind, die ein genaues Betrachten der Schüler/innen voraussetzen. Es während der kurzen Dauer eines Praktikums umzusetzen, stelle ich mir nicht einfach vor.