Auswirkungen eines unangepassten Agrarsystems in Südmexiko

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011503
Erschienen am 02.11.2020
Schulfach Geografie / Erdkunde
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 171,9 kB
Seiten 2
AutorInnen Michael Richter, Kim Vanselow

Beschreibung

Bei Betrachtungen zur Risikobewertung und Vulnerabilität gegenüber Naturgefahren nimmt Mexikos äußerster Süden eine Sonderstellung ein, handelt es sich doch um eine Tropenzone mit häufigen Starkregen in einem plattentektonisch aktiven Umfeld. Verheerungen schlagen sich hier weniger in der Opferzahl nieder, da das Gebiet nicht dicht besiedelt ist. Besonders anfällig ist die Region gegenüber Rutschungen und Überschwemmungen.