Übungsmaterial zu Podcast: Atrapanieblas para recolectar agua en Perú

Videobeitrag über Nebelfänger in Peru

Produktinformationen

Produktnummer OD100311000025
Schulform
Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Gesamtschule, Gymnasium, Oberschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 17.04.2020
Schulfach Fremdsprachenunterricht, Spanisch, Spanischunterricht
Klassenstufe 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 434,8 kB
Verlag Schünemann

Beschreibung

An Perus Pazifikküste ist das Klima extrem trocken. Es gibt viel Wüste: oft regnet es monatelang nicht. Über 3,5 Millionen Leute haben kein fließendes Wasser und aus diesem Grund ist es schwierig etwas anzupflanzen und den Boden nutzbar zu machen. Allerdings gibt es oft Nebel. Der peruanische Ingenieur Abel Cruz kam deswegen auf die Idee, diesen Nebel mithilfe von Nebelfängern aufzufangen. Er hat damit vor ein paar Jahren angefangen und die Leute in seinem Dorf haben heute die Möglichkeit mit dem aufgefangenen Wasser etwas anzupflanzen und anzubauen.

Schlagworte: Lateinamerika, Wüste, Landwirtschaft, Peru, Innovation, Dürre, Spanisch, Trinkwasser, Wassermangel