Coole Sache?

Tourismus auf dem Gletscher in den kanadischen Rocky Mountains

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200029014182
Schulform
Hauptschule, Integrierte Gesamtschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule, Realschule plus, Regelschule, Regionale Schule, Sekundarschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 03.12.2018
Schulfach Geografie / Erdkunde
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 783,8 kB
Seiten 6
Autoren/Autorinnen Franziska Wald

Beschreibung

Das 350 km² große Columbia Icefield in den zentralen kanadischen Rocky Mountains zählt zu den größten Eisflächen südlich des Polarkreises - und ist gleichzeitig die Touristenattraktion für Besucher des Jasper- und Banff-Nationalparks. Zehntausende werden von April bis Oktober mit den Snowcoaches für zehn bis fünfzehn Minuten auf die Gletscherflächen gefahren, um diese eigentlich so unberührte Natur zu erleben. Für das County Alberta eine Einnahmequelle, eine hoch professionell organisierte Sehenswürdigkeit, für Kanada-Reisende schon bald ein Pflichtbesuch, für Naturschützer alarmierend, denn auch die Gletscher des Columbia Icefields ziehen sich Jahr für Jahr weiter zurück.