Homo oeconomicus

Ein realitätsfernes Menschenbild?

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200034014661
Schulform
Berufsschule, Fachschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule, Realschule plus, Regelschule, Regionale Schule, Sekundarschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 13.10.2014
Schulfach Maschinenschreiben, Pädagogik, Politik, Rechnungswesen, Religionsunterricht, Russisch, Sachunterricht, Serbokroatisch, Sozialkunde, Sozialpädagogik, Soziologie, Spanisch, Sport, Sprachförderung, Technik, Technisches Zeichnen, Textiles Werken, Textverarbeitung, Therapie, Türkisch, Verkehrserziehung, Volkswirtschaftslehre, Wahrnehmung, Werbung, Soziale kulturelle Umwelt, Wirtschaft und Politik, Sonderpädagogische Unterrichtswerke, Welt und Umweltkunde, Rechtserziehung, Schriftverkehr, Servierkunde, Sprach und Literaturwissenschaft, Technik und Naturwissenschaft, Technisches Seminar, Vorschulische Erziehung, Welt-Zeit-Gesellschaft, Weltkunde
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 678,2 kB
Seiten 3
AutorInnen Pia Rathke

Beschreibung

Das Modell des Homo oeconomicus beschreibt ein rational handelndes, den eigenen Nutzen maximierendes und alle Handlungsmöglichkeiten abwägendes Individuum. Dadurch, dass jeder einzelne sich der Vermehrung seines Besitzes widmet, vergrößert sich auch der gesamtgesellschaftliche Wohlstand.