Urumqi - Umweltherausforderungen an die "Central City of Central Asia"

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010805
Schulform
Fachschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Oberschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 01.04.2014
Schulfach Geografie / Erdkunde
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 846,8 kB
Seiten 7
Autoren/Autorinnen Thomas Sterr, Katharina Fricke

Beschreibung

Fast unmerklich von der Außenwelt ist die Hauptstadt der Autonomen Uigurischen Region Xinjiang zum inzwischen größten Wirtschaftsknotenpunkt Zentralasiens aufgestiegen. Doch der Preis dieses schnellen Aufstiegs ist hoch, da er in einem ökologisch sehr sensiblen Raum vonstatten geht und wesentliche Ressourcen zu knapp (Wasser) oder zu reichlich vorhanden sind (Kohle), um eine dauerhafte Fortsetzung der gegenwärtigen Entwicklungspfade zu gestatten. Der Beitrag erläutert naturräumlich und anthropogen bedingte Grenzen der Weiterentwicklung von Urumqi im Umgang mit Wasser, Energie und Abfall und liefert konkrete Ansätze für die Förderung einer nachhaltigkeitsorientierten Umsteuerung der Stadtentwicklung.