GEGENSTÄNDLICHE QUELLE: Das Grab des Childerich

Eine verschwundene gegenständliche Quelle

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012707
Schulform
Berufsschule, Fachschule, Hauptschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule, Realschule plus, Regelschule, Regionale Schule, Sekundarschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 06.01.2014
Schulfach Geschichte
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 494,8 kB
Seiten 2
AutorInnen Daniela Negwer

Beschreibung

Es war im Jahr 1653: Für die Errichtung eines Armenhauses wurde in der heute belgischen Stadt Tournai Erdreich ausgeschachtet. Dabei machte man einen sensationellen Fund: das äußerst prunkvolle Grab des Merowingerkönigs Childerich. Die kostbaren Beigaben der fast 1200 Jahre alten Grabstätte wurden geborgen. Zunächst besaßen die Habsburger den Schatz, schenkten ihn aber dem französischen König Ludwig XIV. 1831 wurden die Preziosen aus der Bibliothèque Royal gestohlen und sind seitdem bis auf wenige Stücke verschollen.