"Die Wahrheit kann man nicht beschreiben, nur erfinden"

Die literarischen Tagebücher von Max Frisch als Anregung für autobiografische Kurztexte

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200038013854
Schulform
Fachschule, Hauptschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule, Realschule plus, Regelschule, Regionale Schule, Sekundarschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 01.12.2013
Schulfach Deutsch
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 964,1 kB
Seiten 6
AutorInnen Birgit Völker

Beschreibung

"Man soll dem anderen die Wahrheit wie einen Mantel hinhalten, dass er hineinschlüpfen kann, und sie ihm nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen" - so Max Frisch in einem seiner Tagebücher. Eine Haltung, die uns auch im Umgang mit Schülerinnen und Schülern und ihrem jeweiligen Weg hinein in die eigene Biografie am Herzen liegen sollte.