Sozioökonomische Entwicklung in Chile und Argentinien

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010773
Schulform
Fachschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Oberschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 01.12.2013
Schulfach Geografie / Erdkunde
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 1,5 MB
Seiten 9
AutorInnen Rainer Wehrhahn

Beschreibung

Argentiniens Staatsbankrott 2001, Schuldenausfall und topfschlagende Demonstranten in Buenos Aires, die bis 2003 gleich mehrere Regierungen zu Fall brachten, sind noch gut in Erinnerung. Mit dem anschließenden Linksschwenk des Landes folgte auf der Basis einer neo-extraktivistischen Wirtschaftspolitik eine stärke Sozialorientierung. Im Gegensatz dazu stehen in Chile die vergleichsweise stabile Ökonomie, ebenfalls auf Rohstoffextraktion begründet, aber neuerdings auch massive Protestbewegungen, die sich zunächst gegen hohe Studiengebühren und dann zunehmend allgemein gegen die ausgesprochen unternehmensfreundliche Politik des derzeitigen Staatspräsidenten richten. Das Bild Chiles als "Musterknabe" gerät ins Wanken.