Fleisch - Konsumgewohnheiten des Alltags und ihre weitreichenden Implikationen im Unterricht

Didaktische Überlegungen

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200034014563
Schulform
Berufsschule, Fachschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule, Realschule plus, Regelschule, Regionale Schule, Sekundarschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 01.12.2013
Schulfach Politik
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 649,0 kB
Seiten 2
AutorInnen Tim Pörschke

Beschreibung

War in den 1950er Jahren Fleisch Luxusgut und Ausdruck von bewusstem und seltenem Genuss, welches seine wohl berühmteste Metaphorik im Sonntagsbraten fand, so stellt es im 21. Jahrhundert in den entwickelten Ländern ein Grundnahrungsmittel dar, das billig und immer zu haben ist. Aber auch aufstrebende Schwellenländer wie China, Brasilien, Indien und Bangladesch entdecken ihren Hunger auf Fleisch und wollen hierbei oft vergangene Entbehrungen nachholen. Welche ökologischen, sozialen und ökonomischen Folgen hat der stete Anstieg des Fleischkonsums?