Geographie des Aufstands im Nigerdelta

Gewalt, Territorium und staatliche Autorität in den Ölfeldern Nigerias

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010759
Schulform
Fachschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Oberschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 23.08.2013
Schulfach Geografie / Erdkunde
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 1,1 MB
Seiten 8
AutorInnen Michael Watts

Beschreibung

In den vergangen Jahren hat die "Bewegung für ein selbständiges Nigerdelta" (Movement for the Emancipation of the Niger Delta, MEND) mit Attentaten und Entführungen in Nigeria von sich reden gemacht. MEND ist eine bewaffnete Rebellengruppe, die - wie sie es nennt - um "Ressourcenkontrolle" kämpft. Dieser Aufstand in den Ölfeldern des westafrikanischen Landes gründet sich in einer tiefgreifenden Autoritäts- und Herrschaftskrise auf der einen und territorialer Enteignung auf der anderen Seite. Dabei geht es weniger um einen sogenannten Ressourcenfluch, sondern um das das Monopol des nigerianischen Staates über die Öl- und Gasreserven.