Medien und Monumente

Die "Gartenlaube" und die Formierung der deutschen Nation

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012640
Schulform
Berufsschule, Fachschule, Hauptschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule, Realschule plus, Regelschule, Regionale Schule, Sekundarschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 02.05.2013
Schulfach Geschichte
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 1,3 MB
Seiten 6
AutorInnen Henrick Stahr

Beschreibung

Die von dem Liberalen Ernst Keil 1853 gegründete Zeitschrift "Die Gartenlaube" ist die bekannteste deutsche illustrierte Wochenzeitschrift des 19. Jahrhunderts. In der Periode der Reichsgründung spielte sie eine wichtige Rolle bei der Verbreitung, Popularisierung und Verfestigung des deutschen Nationalgefühls. Visuell sehr ergiebig ist dabei die Berichterstattung über die in den Reichsgründungsjahren errichteten Nationaldenkmäler. Schülerinnen und Schüler (Klasse 8-13) setzen sich mit den Merkmalen des Mediums und der textlichen und visuellen Berichterstattung über das Hermannsdenkmal auseinander.