Zwischen Stigma, Subvention und Selbstverantwortung

Ambivalenzen der Quartiersentwicklung in Berlin

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010715
Schulform
Fachschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Oberschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 01.02.2013
Schulfach Geografie / Erdkunde
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 2,9 MB
Seiten 9
AutorInnen Olaf Schnur

Beschreibung

In der Nacht der Maueröffnung erwachte Berlin aus einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf. Politiker und Wissenschaftler fragten sich, welchen Entwicklungspfad die wiedervereinigte Stadt einschlagen würde. Befürchtungen vor allzu großer Dominanz Berlins im deutschen Städtesystem wechselten sich ab mit euphorischen Metropolisierungserwartungen - exemplarisch nachzuvollziehen anhand früher Bevölkerungsprognosen, die zum Teil Zuwächse auf 5 Mio. Einwohner errechnet hatten und u. a. zu großen städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen in der Stadt führten. Welchen Weg Berlin tatsächlich nahm, hatte anfangs jedoch kaum ein Experte auf seiner Agenda.