Sicher hinter Mauern?

Die Organisation der Gefahrenabwehr (Station 6)

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012616
Schulform
Berufsschule, Fachschule, Hauptschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule, Realschule plus, Regelschule, Regionale Schule, Sekundarschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 01.01.2013
Schulfach Geschichte
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 1,3 MB
Seiten 5
AutorInnen Isabell Arnstein, Martin Strittmatter

Beschreibung

Mittelalterliche Städte waren andauernd Gefährdungen ausgesetzt. Immer wieder wurden sie in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt, und auch ihr Reichtum rief Neider auf den Plan, die abgewehrt werden mussten. Dazu diente neben den baulichen Schutzmaßnahmen wie der Stadtmauer, Türmen und Befestigungen auch die Bewaffnung der Bürger. Aber auch innerhalb der Mauern lauerten Gefahren, etwa Feuersbrünste, Seuchen oder Verbrechen. Auch potenziell Schuldige für Katastrophen waren schnell gefunden: die Juden.