Aus nah und fern

Der Markt versorgt die Städter (Station 2)

Beitrag

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012612
Schulform
Berufsschule, Fachschule, Hauptschule, Hochschule, Integrierte Gesamtschule, Mittelschule, Oberschule, Realschule, Realschule plus, Regelschule, Regionale Schule, Sekundarschule, Sekundarstufe II
Erschienen am 01.01.2013
Schulfach Geschichte
Dateiformat PDF-Dokument
Dateigröße 624,8 kB
Seiten 4
AutorInnen Jan Schönfeld

Beschreibung

Die Schülerinnen und Schüler erfahren in dieser differenzierten Station, dass der Markt (von lat. mercatus = Handel) zu den wichtigsten Elementen einer mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Stadt gehörte. Im Laufe der Geschichte galt er Bauern, Handwerkern der Stadt und Region sowie Stadtbewohnern als wichtigster Warenumschlagplatz. Über den Handel hinaus war ein Markt auch ein wichtiges kulturelles Zentrum, wenn etwa reisende Theatergruppen oder Sänger ihre Künste darboten. Auch heute noch gilt der Markt als zentrale Interaktions- und Kommunikationsplattform, gleich ob in der Kleinstadt oder der Metropole.